Herlich willkommen

Willkommen | Welcome | Accueil | Bienvenida | Benvenuti | добре дошъл | Fogadtatás | Välkommen | Powitanie

Warum lebe ich? Meine Sicht der Dinge!


Die Zeit ist reif für ein Leben voller Freude, Zufriedenheit, Gesundheit, Glück,
Liebe und Harmonie. Es ist vielleicht für Dich zunächst eine ganz neue Erfahrung, endlich Schmied Deines eigenen Glückes zu sein. Wahrscheinlich warst Du ja bisher auch der Meinung, dass Dein Leben von außen, also Deiner Umwelt bestimmt wurde. Wenn ja, dann möchte ich Dir an dieser Stelle die Möglichkeit geben, die Dinge einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten und in diesem Punkt Deine Sichtweise vielleicht zu ändern.


DU bist der alleinige Schöpfer Deiner Welt. Deine Umwelt und Dein Leben ist die Summe Deiner Gedanken und Erfahrungen. Jeder Gedanke, jeder Impuls, jedes Wort und jede Erfahrung wird zur Realität. Denn Dein Geist hat unbegrenzte Möglichkeiten. Du kannst Deine bislang in Dir schlummernden, enormen geistigen Kräfte erwecken. Dein positives Denken kann Deine Wünsche zur Realität werden lassen. Alles wird so sein wie Du es Dir wünschst. Anhand von verschiedenen wissenschaftlichen Beispielen, anhand von Erfahrungsberichten und auch anhand der Thesen von erfahrenen Erfolgspsychologen, Erfolgsliteratur - Autoren, einigen Philosophen und sonstigen Vordenkern in dieser Sache, möchte ich Dir nun noch meine eigene Sicht der Dinge darlegen. Zunächst einmal müssen wir die Frage klären, was unter dem schöpferischen Prinzip eigentlich zu verstehen ist. Einige nennen das schöpferische Prinzip auch das universelle Bewusstsein, kosmisches Gesetz oder auch das Überbewusstsein. Der Volksmund nennt es einfach Gott. Andere wiederum nennen es Jehova, Manitu, Allah oder Buddha.

Egal welchen Namen Du dem schöpferischen Prinzip gegeben hast, wichtig ist nur welches Denkmodell, welche Anschauung, Du damit verbindest. Aber gerade hier gibt es sehr viele unterschiedliche Anschauungen. Und jede Anschauung ist der Gruppe, die sie vertritt, sehr heilig. Wegen unterschiedlicher Anschauungen zu diesem Thema wurden bereits Kriege geführt. Deswegen möchte ich meine Denkweise, meine Anschauung auch nicht als allein gültig verstanden wissen. Jeder sollte sich gerade bei diesem Thema seine eigene Meinung bilden. Alles was ich unter dem schöpferischen Prinzip verstehe, lässt sich nur sehr schwer nachweisen oder gar beweisen. Aber auf dem spirituellen Glauben, den ich mir im Laufe der Zeit angeeignet, erlernt und erfahren habe, ist mindway aufgebaut. Deswegen möchte ich Dir im folgenden einmal meine Sichtweise, meine Anschauung, darlegen. Aber ich möchte Dich bitten, dass Du, wenn Du einmal mit einem Punkt nicht einverstanden bist, einfach das Gesagte selbst testest. Wenn Deine eigenen Erfahrungen sich dann mit den meinen decken, kannst Du diese Sichtweise ebenfalls vertreten, wenn nicht, dann behalte weiterhin Deine eigene bei. Dies ist meine ganz persönliche These, die ich zwar mit den meisten spirituell lebenden Menschen teile, aber Du brauchst diese nicht zu übernehmen.

Warum lebe ich? Ich glaube, dass wir alle immer mit dem schöpferischen Prinzip, Gott, Universum, unendlichen Geist oder wie immer Du es ausdrücken willst, verbunden sind. Deswegen glaube ich auch, dass wir so über alle Fähigkeiten, über alles Wissen und über alle Weisheit jederzeit, auch jetzt, verfügen können. Nach meinem Verständnis ist Gott alles und alles ist Gott. Also bin auch ich ein Teil von Gott. Meine Seele ist ein Teil Gottes. Ich bin auf diese Welt und in den Körper, in dem ich im Moment lebe, inkarniert. Meine Seele versucht, hier auf dieser Erde Lernschritte und Aufgaben zu meistern. Dies dient zur Vervollkommnung und zur Läuterung. Meine Seele konnte entscheiden, welchen Körper sie nimmt und welches Leben sie führen möchte. Habe ich meine Lernschritte gemacht kann ich die Ebene wechseln. Wenn ich sterbe, löst sich meine Seele von meinem Körper und inkarniert wiederum, bis sie alle Lernschritte gemacht hat und nur noch reines Licht und reine Liebe ist. Danach tritt sie in die Ewigkeit ein.

Gott ist alles, alles ist Gott. Also bin auch ich ein Teil Gottes. Gott ist mit mir über mein Unterbewusstsein verbunden. Gott in mir äußert sich durch meine Intuition. Im Volksmund wird diese Intuition auch "6. Sinn" genannt. So bekomme ich von Gott oder dem schöpferischen Prinzip Gedanken und Ideen eingegeben die immer genau richtig sind. Sowohl was den Zeitpunkt, als auch den Inhalt der Idee anbelangt. Allerdings passiert es schon mal, dass ich den erst en Impuls gar nicht wahrnehme sondern den zweiten. Dieser zweite Impuls ist allerdings nur ein Gedanke meines Verstandes, meines Ego ́s, der aus meinen Erfahrungen resultiert. Um Intuition bewusst wahrzunehmen, muss man ganz still sein. Es bedarf einiger Übung diesen Impuls wahrzunehmen. Aber man kann dies erlernen. Am besten gelingt die Intuition über Meditation. Je mehr wir uns mit unserer inneren Kraft verbinden, desto freier sind wir in allen Bereichen unseres Lebens.

Meine Lebensaufgabe, mein Lernschritt auf dieser Welt, sowie der Lernschritt aller Menschen, besteht aus meiner Sicht darin, bedingungslos zu lieben. Und zwar alles, bis wir reines Licht und reine Liebe sind. Natürlich auch uns selbst. Vielleicht sogar zu aller erst uns selbst. In der Bibel steht: "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!". Wie sollen wir jemand anderes lieben, wenn wir uns selbst nicht lieben? So müssen wir lernen Verantwortung für alles was in unserem Leben geschieht, zu übernehmen. Für unser Denken, unser Fühlen, unser Reden und unser Handeln. Wenn wir unseren Blick nach innen richten, erweitern wir unseren Horizont. Der Kraftpunkt liegt immer im Augenblick. Wenn wir uns also jeden Augenblick unseres Lebens bewusst machen, wenn wir unser Denken und unsere Glaubensvorstellungen erweitern, strömt unsere Liebe ungehindert. Wenn wir uns begrenzen, blockieren wir uns nur selbst. Jeder einzelne von uns ist mit dem schöpferischen Prinzip, mit Gott, und dem Leben insgesamt verbunden. So besitzt jeder die innere Kraft, den Horizont seines Bewusstseins zu erweitern. So wie ich ist jeder Mensch, jedes Tier, jede Pflanze, eben alles auf dieser Welt ein Teil Gottes. Denn Gott ist alles und alles ist Gott.

Alles ist vollkommen in Ordnung so wie es ist. Das schöpferische Prinzip ist ein Prinzip von Harmonie. Der Zustand unseres Lebens und die Zustände unserer Umwelt sind die direkte Wirkung unserer Gedanken. So behaupte ich, dass der Zustand unserer Welt, genau die Wirkung ist, die durch die Gedanken, Vorstellungen, Gefühle und Worte aller Menschen in Ursache gesetzt wurde. Alles ist vollkommen in Ordnung so wie es ist! An dieser Stelle wirst Du nun vielleicht einwenden: "Wie kann alles in Ordnung sein, wenn unser Wald stirbt, wenn der Regenwald gerodet wird, wenn das Ozonloch immer größer wird und wenn es soviel Kriminalität auf unserer Welt gibt? Das kann ja wohl nicht vollkommen in Ordnung sein!" Aus Deiner Sicht gebe ich Dir natürlich Recht, aber ich sehe die Sache ein bisschen anders.

Nach meinem Verständnis ist alles Energie. Es gibt keine feste Materie. Weiterhin gehe ich davon aus, dass alle Energiemenge der Welt und des Kosmos immer gleich bleibt. Energie kann also nicht verschwinden, sondern kann nur transformiert, verändert werden. Wenn also ein Baum stirbt, dann wird diese Energie irgendwo anders in einer anderen Form wieder weiter existieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen