Herlich willkommen

Willkommen | Welcome | Accueil | Bienvenida | Benvenuti | добре дошъл | Fogadtatás | Välkommen | Powitanie

Je genauer Du im Außen planst, umso härter trifft Dich das Unvorhersehbare.

Man sagt, dass Gott über Pläne lacht. Aber warum sollte Gott über Pläne lachen? Ist das nun positiv gemeint, dass das Lachen von Gott Freude bedeutet, weil wir unser Leben richtig leben, wenn wir uns Ziele setzen oder ist es eher negativ gemeint, weil Gott deswegen über unsere Pläne lacht, weil uns das Schicksal sowieso immer in die Quere kommt und unsere Pläne über den Haufen wirft? Ich glaube es ist beides richtig. Der folgende Satz gab mir den nötigen Hinweis: „Der Mensch bekommt nicht immer was er will, aber immer das was er braucht!“  

Das Leben ist wie eine Reise. Du kannst das Ziel bestimmen, aber den Weg zeigt Dir Dein Leben. Denn oft kommen die Dinge anders, als Du sie geplant hast. Warum? Nun je genauer Du im Außen versuchst zu planen, umso genauer und auch größer Deine Erwartungshaltung. Du machst sozusagen den schöpferischen Kanal zu. Pläne und Strategien sind meist sehr Ego behaftet. Unser Ego will dies unser Ego will das. Und damit geben wir unserem schöpferischen Teil in uns und unserer Intuition keinerlei Gelegenheit mehr, für uns tätig zu werden. 


Aber gerade durch unsere Intuition nehmen wir wahr, was die Schöpfung für uns vorgesehen hat. Es genügt also vollkommen im Innen ein genaues Bild von Deinem Ziel und von dem erwünschten Endzustand zu haben und auch daran festzuhalten. Den Weg dorthin kannst Du getrost der Schöpfung überlassen. Ich sage damit nicht, dass Du nicht auch Dein Leben planen und die nötigen Schritte gehen sollst. 

Wenn wir ein festes Ziel vor Augen haben, wenn wir ganz fest daran glauben, dass wir es erreichen und wenn wir bereit sind das Nötige zu tun, dann werden wir es auch garantiert erreichen. Jedoch können und sollten wir nicht alles, also den ganzen Weg zu unserem Ziel, von vorne herein, mit allen Details planen. Denn so etwas macht nur unser Verstand und unser Ego und das würde bedeuten, dass wir der Schöpfung, also Gott, keine Möglichkeit geben wollen, uns zu helfen und auch mal eine kleine Kurskorrektur durchzuführen, weil es der bessere Weg für uns ist.

Ziele (Pläne) sind also gut, aber trotzdem sollten wir immer den Kanal zu Gott (Intuition) offen lassen, damit er uns helfen kann. Gebe also immer Deiner Intuition und der Schöpfung genügend Zeit und Raum für Dich tätig zu werden. Umso weniger musst Du den Weg wechseln.
Du weißt viel mehr und hast Zugang zu viel mehr Wissen, als du je gelesen oder studiert oder von anderen Menschen erfahren hast. Vertraue auf diese tief in deinem Inneren verwurzelte, uralte menschliche Fähigkeit. Dein Unterbewusstsein kennt alle Fragen und auch die Antworten dazu. Doch Du musst auch darauf hören, auf Deine innere Stimme.

Denn sie ist verbunden mit der Allwissenheit. Werde wieder ganz, schließe Dich wieder an das Universum an, indem Du Dich auf Deine innere  Stimme und Deine Intuition verlässt. Höre natürlich auch auf deinen Verstand, aber vertraue immer Deinem Herzen. Wenn Dein Verstand (Ego) mit Deinem Gefühl streitet, wird immer Dein Gefühl siegen! Denn Dein Verstand kann lügen, Deine Gefühle, Deine  Seele also Dein Herz kann es nicht! Ich kenne viele Menschen, die nur rein verstandesorientiert handeln und dabei die Gefühle außer acht lassen. Egal welches Gefühl sie haben, egal wie sie sich bei einer Sache fühlen, wenn der Verstand, also das Ego sagt, dass es richtig ist, dann wird das auch durchgezogen. Dabei rennen viele mit „dem Kopf durch die Wand“ und wundern sich wenn sie Kopfweh bekommen.

Ich weiß aus meiner Sicht, dass dies der falsche Weg ist. Denn wenn mein Verstand „A“ sagt, mein Gefühl aber „B“, dann kann ich heute davon ausgehen, dass „B“ eintreffen wird. Mein Gefühl ist die Reaktion meiner Seele und meines Unterbewusstseins. Unsere Seele und das Unterbewusstsein kommunizieren ständig mit uns durch unseren Körper. Man kann also auch sagen, dass der Körper und unsere Gefühle den Grad unseres Bewusstseinszustandes widerspiegeln und, dass wir durch unsere Einstellungen zum Leben und zu bestimmten  Lebenssituationen und Lebensumständen, unsere Gefühle und somit unsere Reaktionen, unser Erleben und unsere Lebensqualität  beeinflussen können.  Oder ganz einfach ausgedrückt: Unsere Gefühle bestimmen unser Leben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen